Samstag, 11. März 2017

Vorfühling im Sanspareil-Garten

Es ist soweit - nach dem phänologischen Kalender ist nun Vorfrühling im Sanspareil-Garten:

Winterlinge


 und die ersten Krokusse blühen

 

die Märzenbecher sind eine Freude




 Schneeglöckchen



Christrosen



Die Haselnusssträucher blühen



die ersten Primeln



Alpenveilchen




Tazetten




Lungenblümchen



Im Hochbeet erfreut uns der Winter-Portulak und Feldsalat



und Asiasalat



In meinem Gartenkalender steht als Aufgabe für den Vorfrühling: 

Zum Ende des Vorfrühlings sollten die Beete vorbereitet sein. 
Auch Zeit um obuste Gemüsesorten  zu säen, Obstbäume zu pflanzen, Hecken und Obstbäume zu schneiden, sommerblühende Gehölze zu schneiden und Sommerblumen auszusäen.

Ich habe Paprikas, Chilis, Tomaten, Salat, Rote Bete, Mangold, Kohlrabi, Schnittkohl und Abessinischen Kohl, Batavia und Mongolischen Steppenlauch  gesät. Diese Woche noch folgt noch Zwiebel Snowball, Saatzwiebel "Bianca di Giugno", Wilde Rauke, Knoblauchsrauke und Schnittzichorie.
Ins Hochbeet pikiert werden diverse Wintersalate, die ich im Februar gesät hatte. Die Gehölze sind geschnitten. 
An Sommerblumen säe ich nur weiße Cosmeen. Alle anderen säen sich selbst aus.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen