Samstag, 18. Oktober 2014

Nordseefreuden

Fangfrisch vom Kutter gibt es bei uns Nordseekrabben ( die ja eigentlich Garnelen sind) ohne Konservierungsstoffe.

1 kg ungepulte Krabben ergibt ca. 400 Krabbenfleisch

und so geht es:
Den Krabbenpanzer zwischen dem 2. und 3. Beinpaar (von hinten gezählt) einmal nach links und einmal nach rechts knicken (es muss hörbar knacken!), dann das Körperende nach hinten abziehen. Den Kopf ebenfalls nach links und rechts knicken und abziehen. Und schon habt ihr bestes Garnelenfleisch zum futtern. Bon Appetit!!

auf Schwarzbrot und Rührei - ein Gedicht!


ein bißchen Salat dazu und etwas Alkohol, der schon das Pulerlebnis verschönert hat


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen