Montag, 8. September 2014

Pflanzenhits September 2014

Die Oleander sind zu meinen Lieblings-Topfpflanzen geworden. Den roten Oleander habe ich - im milden Winter 13/14 - im Freien überwintert. Jetzt blüht schon die dritte Generation von Blüten. Den weißen Oleander habe ich im Frühjahr erstanden. Dazu kommt noch ein "Bitte rette mich"-Oleander von Lidl in kräftig rosa und ein Steckling vom Frankreich-Urlaub in zartem rosa. Leider alle ohne Namen.
Die Oleander stehen unter dem Dach des Kellerschuppens. So kann der Regen die Blüten nicht zerstören. Um die Pracht bei jedem Wetter genießen zu können, habe ich uns einen kleinen Sitzplatz unter diesem Dach eingerichtet. Am meisten genutzt wird der Sitzplatz von den Raucher-Gästen. 












Hortensien gedeihen in unserem sauren Boden wunderbar - hier Hydrangea paniculata "Limelight"

diese Hortensie war Bestand im Garten


zum Balkon haben wir ein Drahtseil gespannt. Auf der einen Seite wächst Hopfen, Humulus lupulus "Hallertauer Tradition", auf der anderen eine Clematis


ich freue mich schon auf eine reiche Ernte


Geburtstagsgeschenk von Heidi und Ralph


vor dem großen Kahlschlag im Nachbarsgarten habe ich einen Steckling vom Hartriegel genommen

Hibiscus "White Chiffon"


die Heuchera americana "Palace Purple" habe ich gesät


diese Heuchera americana "Dales Strain" habe ich auch gesät


Hakonechloa macra "Aureloa"


Asplenium trichomanes




Anemone Japonica - die Sorte weiß ich leider nicht. Es ist ein Gartengeschenk von Gaby

Buddleja davidii "Royal Red"


Buddleja davidii "Black Knight"



Bistorta amplexicaulis "Inverleith"

die zweite Ritterspornblüte

die hübsche Dahlie "Bishop of Leicester" ist bei Schmetterlingen sehr beliebt

das Gras Miscanthus sinensis "Malepartus" steht neben dem Tomatenhaus

 und guckt zum Esszimmerfenster herein


die Ball-Dahlie "Evline" mag ich auch sehr

die Malve ist ein Bestandteil von einer Mischung "Nützlingswiese"

ist es die "Wilde Malve" ?


die Staudensonnenblume habe ich gesät, war ein Geschenk des Saatguthändlers


Sonnenbraut, Helenium - ein unermüdlicher Blüher


das Johanniskraut, Hypericum perforatum steht im Kräuterbeet


vom Anis-Ysop, Agastache anisata, habe ich schon zweimal geerntet. 

Er aromatisiert für uns schwarzen Tee


Rainfarn, Tanacetum vulgare, ist eine wichtige Arzneipflanze für unseren Garten


das patagonische Eisenkraut, Verbena bonariensis, wächst im Kräutergarten nur für die Schönheit

das rote Basilikum ist gigantisch, schmeckt uns aber nicht so gut


der irische Mohn möchte es auch nochmal wissen



vom Ysop, Hyssopus officinalis, habe ich auch viel getrocknet für den Teevorrat


die Schnecken haben es nicht gut bei uns


das Lampenputzergras, Pennisetum alopecuroides, beginnt zu blühen

rund um das Kräuterbeet habe ich Lonicera nitida "Maigrün" als Hecke gepflanzt

und in der Etage darunter ein Sedum


der Kronrhabarber, Rheum palmatum var. tanguticum, wird geliebt von ?


Sedum Hybride "Abbeydore"

Sedum Hypride "Karfunkelstein"












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen