Samstag, 1. Juni 2013

Pflanzen-Hits Mai 2013

Unser neuer, alter Garten hat nur wenige Stauden aufzuweisen. Die ich gefunden habe, habe ich erst mal in Töpfe gepflanzt bevor sie an ihren neuen Standort umziehen können. Bisher waren dies Eisenhut, viele Hostas einer Sorte, Orientalischer Mohn, Duftveilchen. An Gehölzen sind Rhododendren, Azaleen, Pieris, ein großer wintergrüner Schneeball, eine verzweifelt ums Leben kämpfende Zierkirsche und ein Flieder, der auch nicht gesund ist.

Hier die Mai-Blüten- und Pflanzen-Hits:


















.

Er gedeiht prima, der Giersch. Soviel können wir gar nicht essen. Hinter der Schnur ist das Nachbargrundstück, das sorgt für Nachschub.


kleine Apfelblüte von noch kleinen Bäumen

die Apfelbäume sind die Grenzbepflanzung
 Das Nachbarhaus, das man hier sieht, stand nach der Rodungsaktion unseres neuen Nachbarn plötzlich ohne Zaun und ohne Sichtschutz da. Und unser Sichtschutz ist damit auch weg.


ein kleiner Teil der pikierten Pflänzchen - Iberis, Digitalis, Radicchio, Bartnelken

diese Azalee wächst zwischen den beiden Hochbeeten

noch eine rosa Azalee, die im "Waldrand" wächst


alle Fenster an der Ostterrasse (vier) sind so geschmückt


einige Erdbeeren haben auch schon kleine Früchte, obwohl sie erst gepflanzt wurden

der Flieder wächst auch zwischen den Hochbeeten, über der Azalee





es gibt noch mehr Aussaaten

das ist unser größter Rhododendron



diesen Rhododendron und noch zwei andere haben wir erst nach der Fällung der vielen Bäume entdeckt

auf der Südterrasse wachsen zwei Rosen

den Rosen zu Füßen habe ich zwei Seifenkräuter, Saponaria ocymoides,
gepflanzt. Damit habe ich in Frankreich sehr gute Erfahrungen gemacht.

die Tomaten und Paprikas haben sich gut entwickelt

1 Kommentar:

  1. You found some beautiful plants in your new garden. I envy you for the rhododendrons ... they are gorgeous. Have a great sunday, Sigrid !!!

    AntwortenLöschen